Was dein Mama Nuka Tragetuch so besonders macht

Warum das Mama Nuka Tragetuch so besonders ist, lässt sich nicht in einem kurzen Satz zusammenfassen. Ein Alleinstellungsmerkmal vorab: Mama Nuka ist das erste pflanzlich gefärbte Tragetuch und besteht ausschließlich aus hochwertigen Naturmaterialien. So kannst du ganz natürlich deinem Baby  Sicherheit und Geborgenheit schenken.

Das erste pflanzlich gefärbte Tragetuch 

Naturfarben sind nicht nur wunderschön, sondern auch besonders nachhaltig und eine wahre Alternative zur kommerziellen Textilindustrie. Denn als (werdende) Eltern tragen wir eine soziale und ökologische Mitverantwortung, um die Zukunft unserer Kinder zu sichern. Dazu zählt neben dem Schutz der Natur auch der Schutz von Arbeiter*innen im globalen Süden. Globale Ungerechtigkeiten bei der Textilproduktion sind immer noch Alltag, umso schöner ist es doch, eine authentische, ökologische Alternative zu entdecken. Warum Tragetücher von Mama Nuka habe ich für euch in vier F's zusammengefasst: Färberpflanzen, frei von Tierversuchen, fair und female!

Färberpflanzen sind eine wahre Alternative zur Fast-Fashion Industrie

10% der weltweiten Treibhausgasemissionen werden durch die Textilindustrie verursacht. Also sogar mehr, als durch internationale Flüge und Seeschifffahrten zusammen. Tendenz steigend. Besonders belastend für die Umwelt ist der hohe Wasserverbrauch (2700 Liter Wasser für ein T-Shirt á Trinkwasser für 2 ½ Jahre pro Person), Mikrofasern, die durch synthetische Kleidung ins Meer gelangen und der Anbau genmanipulierter Baumwolle, die bei der Weiterverarbeitung gebleicht, gesponnen, gewebt, gefärbt und fixiert wird. Besonders durch den Einsatz chemischer Färbung wird das Fluss- und Grundwasser verschmutzt. Neben der hohen Belastung für die Natur sind auch Arbeitnehmer*innen von der Produktion betroffen. In der kommerziellen Textilindustrie kommen mehr als 7000 Chemikalien zum Einsatz, zu Lasten der Gesundheit von Arbeitnehmer*innen.

Frei von Tierversuchen

Häufig werden wir gefragt, was vegan überhaupt bedeutet. Was zeichnet also vegane Textilproduktion aus? Für den hohen Einsatz von Chemikalien und synthetischen Farben kommen Tierversuche zum Einsatz. Mama Nuka ist zu 100% frei von Chemikalien und frei von jeglichen Tierversuchen. Das macht unser Mama Nuka zu einer veganen Alternative.

Faire Löhne

Unter welch prekären Arbeitsbedingungen Kleidung zumeist produziert wird, ist vielen spätestens seit dem Rana Plaza Unglück 2013 in Bangladesch klar geworden. Arbeitnehmer*innen in der kommerziellen Textilindustrie arbeiten nach wie vor unter ausbeuterischen Bedingungen. Mama Nuka hat eine öffentliche Transparenzkampagne, die direkte Einblicke in die Produktion ermöglicht Arbeiter*innen für sich sprechen lässt. Enger Kontakt zu unseren Kolleg*innen in Indien ist uns dabei besonders wichtig. Dabei ist auch die Sicherung von hygienischen und gesundheitlichen Standards für Arbeitnehmer*innen wichtig, die nicht zuletzt durch pflanzliches Färben gesichert wird.

Female Business

Die Vision eines pflanzlich gefärbten Tragetuchs wurde von Mama Nuka Gründerinnen Stephi und Steffi 2015 ins Leben angetrieben von der Vision, ein reines Naturprodukt für Eltern und Baby zu kreieren. Die beiden verbindet seither über eine wunderbare Freundschaft nun auch eine inspirierende Unternehmensgeschichte. Für mich verkörpert Mama Nuka neben Nachhaltigkeit und Transparenz auch der Empowerment Gedanke ein Female Business zu unterstützen. 

Unser Versprechen 

Fairer Handel und ökologischer Anbau sind für Mama Nuka kein Trend, sondern eine Selbstverständlichkeit. Mama Nuka werden ausschließlich aus Bio-Baumwolle handgewebt und anschließend vernäht. Unsere zertifizierte Bio-Baumwolle kommt aus dem Süden Indiens und wird im Norden unter fairen Arbeitsbedingungen weiterverarbeitet. Die Sicherung von ökologischen und sozialen Standards steht dabei an erster Stelle. Das bedeutet, dass wir faire Löhne bezahlen und unsere Tragetücher ohne einen Tropfen Chemie hergestellt werden. Unsere Baumwolle wird sonnengebleicht, Pflanzen und Früchte wie Indigo, Krapp, Granatapfel, Kurkuma sonnengetrocknet, bevor sie in einer patentierten Rezeptur den Mama Nukas ihre natürlichen Farben schenken.

Innovative, natürliche Lösungen 

Die Tragetücher werden nicht nur pflanzlich gefärbt, sondern auch mit natürlichen Mitteln wie Tamarinde, Metallen oder natürlichen Salzen haltbar gemacht. Sogar das Waschen von Textil kann nachhaltig sein! Mit indischen Waschnüssen wird auch hierbei komplett auf den Einsatz von Chemikalien verzichtet. Dadurch können wir auch einen ganzheitlichen Wasserkreislauf garantieren. Denn durch den Verzicht auf Chemikalien, kann das Wasser nach der Färbung wieder den Boden bewässern. Die Verantwortung gegenüber unserer Umwelt ist keine Option, sondern ein Muss. Deswegen setzt Mama Nuka auf nachwachsende Rohstoffe und recycelte Materialien. Naturschutz sichert die Zukunft unserer Babys!

Möchtest du mehr über die Innovation von Mama Nuka erfahren? Dann klicke hier.

Hinterlasse einen Kommentar