Tragen im Sommer - Unsere 5 Tipps für heiße Tage

5 Tipps für Tragen im Sommer 

Endlich beginnt der Sommer, die schönste Jahreszeit und unserer Meinung nach auch beste Tragezeit! Die Sonne schenkt uns Energie und Freude, aber viele Trageeltern fragen sich in dieser Zeit auch, ob es in den heißen Monaten besondere Trageregeln gibt. Nicht zuletzt gibt es auch viele Tragemythen, die Unsicherheiten an dieser Stelle weiter befeuern. Ist meinem Baby zu heiß? Wie kann ich herausfinden, ob meinem Baby im Tuch zu warm ist? Unsere 5 Tipps und Tricks sollen euch offene Fragen beantworten, Unsicherheiten nehmen und euch beim Tragen in der schönsten Jahreszeit sicher begleiten. 

1. Tragt leichte, atmungsaktive Kleidung

Diese goldene Regel gilt sowohl für die Tragende Person als auch für euer Baby. Leichte, atmungsaktive Kleidung ist besonders für euer Baby wichtig, weil es seine*ihre Körpertemperatur selber noch nicht richtig regulieren kann. Am besten eignen sich hierfür Kleidung aus Naturfasern wie Baumwolle, Leinen oder Seide.

2. UV-Schutz nicht vergessen 

Sonnencreme kann euch und euer Baby vor einem Sonnenbrand schützen. Aber UV-Schutz kann auch ohne Creme funktionieren. Achtet darauf, euch -sofern möglich- im Schatten aufzuhalten. Auch ein Sonnenhut kann (dir und) deinem Baby den nötigen Schatten schenken. 

3. Wasser trinken as it's best

Dieser Tipp erscheint fast offensichtlich, wird aber nicht selten vergessen. Denkt bitte immer daran, dass ihr und euer Baby genug Wasser trinkt. Stay hydated!  

4. Einlagige Bindeweisen eigenen sich besonders gut für warme Tage

An richtig heißen Tragetagen machen auch Kleinigkeiten einen wahren Unterschied. Einlagige Bindeweisen können verhindern, dass deinem Baby durch sich überlappende Stoffbahnen zu warm wird. Du kannst dein Traglinge also  beispielsweise im Känguru, dem Hüftsitz oder der Rucksacktrage tragen. Eine Bindeanleitung für den einfachen Rucksack findest du hier.  Ring Slings eigenen sich für warme Tage auch ganz wunderbar, die Vorteile von Ring Slings haben wir hier für euch zusammengefasst.

5. Prüfe regelmäßig die Temperatur deines Babys 

Wie bereits gesagt, kann euer Baby seine*ihre Temperatur noch nicht eigenständig regulieren. Deshalb ist auch eure Aufmerksamkeit gefragt. Am Nacken und zwischen den Schulterblättern kannst du die Temperatur deines Babys stetig überprüfen. Ihr könnt eurem Baby aber auch durch bloßen Hautkontakt helfen, seine*ihre Temperatur zu regulieren. Das tolle ist, dass dein Baby durch deinen Schweiß gekühlt wird und sich so eure Temperaturen gegenseitig regulieren können.

Nicht zuletzt gilt, wenn ihr trotz der Tragetipps das Gefühl habt, dass eurem Baby zu warm wird, nehmt es aus dem Tragetuch heraus und lasst ihn*sie viel Wasser trinken. Bei Anzeichen einer Überhitzung sucht euch ärztlichen Rat. 
Mit den Tragetipps und -tricks gewinnt ihr hoffentlich einen Wegbegleiter, der euch beim Tragen im Sommer unterstützt und euch eine wunderschöne Tragezeit ermöglicht! 

Möchtest du mehr über die Innovation von Mama Nuka erfahren? Dann klicke hier.

Hinterlasse einen Kommentar